Und der Herbst beginnt

Zwetschgen sind geerntet, Haselnüsse fallen runter, Holunderbeeren sind tiefschwarz, die ersten Blätter fallen, die Nächte sind kalt, Morgentau und Morgennebel – und im Gartencenter gibt es Blumenzwiebeln.  Kein Zweifel: das Jahr schreitet mit großen Schritten mitten in den Herbst hinein. Der August ist bereits vorbei, die Winterreifen fürs Auto warten schon ungeduldig darauf, aufgezogen zu werden. Die Herbstdeko wird entstaubt, es gibt Kürbisse und Pilze.

Irgendwie will man nicht, dass der Sommer vorbei ist. Im Garten blühen noch die Blumen, viele meiner Rosen setzen Knospen an: Heritage, Novalis, Braithwaite (nachdem sich dieser komplett entblättert hat über den Spätsommer), Rosenfee, Winchester Cathedral, Crown Princess M. (na, hab ich den Namen nicht elegant umschifft?). Ein paar Monatserdbeeren sind nochmal gereift und die Tomaten legen jetzt endlich Röte an.

Und die Sonnenuntergänge sind wieder phänomenal.

P.S.: Apropos Gartencenter und Blumenzwiebeln: vom Kauf der Kordes-Rosen im Juli hat sich mein Geldbeutel nun wieder erholt und ich konnte Blumenzwiebeln einkaufen, Vogelhäuschen und ein wenig Deko für einen dreistelligen Betrag – aber am unteren Ende der Skala, es steht noch eine 1 vornedran

Narzissen: Mount Hood, Thalia
Tulpen: Apricot Beauty, Black Hero
Krokus: Firefly und Elfenkrokus
2 Madonnenlilien (2. Versuch, nachdem letztes Jahr die Lilie zwar wunderbar ausgetrieben hatte, aber im Laufe des Winters von Mäusen zwar nicht gefressen, aber dafür mit ausgebuddelter Erde überschüttet wurde…)
Traubenhyazinthen in weiß

Advertisements

Ein Kommentar zu “Und der Herbst beginnt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s