1 Jahr Garten – das Jubiläum!

Was WOW! war: was mau war:
Blutpflaumenblüte: traumhaft!
Buschbohnen: schmackhaft!
C-Falter + Wolfsmilchschwärmer: besondere Gäste
Gewächshaus gebaut
Grillparty geschmissen (leider nur eine!)
Kartoffeln: erfolgreich!
Kosmeen: wunderschön!
Kräuter: hmmmmmmm, frischer Kräutertee!
Pfingstrosen: umwerfend!
Phacelia/Bienenfreund: kam sehr gut an!
Schnecken: sehr wenige
Vögel (Bergfinken, Grünspecht): sehr viele
Zuckererbsen: sehr lecker!
Erdbeeren: eingegangen
Lilien, die nach Aas riechen
Mäusegänge
Pflaumen: verwurmt
Physalis, die alles zuwucherte
Rittersporn: schwupp-di-wupp verschwindibus
Schmetterlinge: sehr wenige
Sommer: ?
Strauchhortensie: sauft zuviel Wasser, wuchert
Tomaten: Braunfäule
Trockenperiode: das Regenwasser ging aus
Wetter
zwei tote Vögel durch Glasscheibenflug

Der Wurzeltalk-Garten feiert in diesen Tagen sein einjähriges Jubiläum! Seit nunmehr 365 Tagen sind wir stolze Besitzer eines 572 m² großen Gartengrundstücks mitten auf der Schwäbischen Alb.

Bestand dieses 1. Jahr zum großen Teil aus „Beobachten, was das so wächst und rauskommt“ und „Mal schauen, ob das klappt!“, ist für dieses Jahr 2011 einiges mehr geplant. Rosen sollen einziehen, das Gewächshaus will bewirtschaftet werden, das Wetter lässt hoffentlich ein paar Grillfeste zu.

Der Winter 2010/2011 war lang und schneereich, nun kehrt bald der Frühling ein und mit ihm die Blumen und Vögel und Schmetterlinge. Auf gutes Gedeihen und viele schöne Überraschungen!

Advertisements

4 Kommentare zu “1 Jahr Garten – das Jubiläum!

  1. Wir sind kaum länger Gartenbesitzer und haben jetzt zwei Gartensaisonen hinter uns. Deine „WOW-mau“-Liste finde ich klasse, kam mir doch wieder so einiges bekannt vor (z.B. der Verschwindibus des Rittersporns!). Ein wenig Neid kam auf, als ich las, dass ihr nur wenig Schnecken habt. Im letzten Jahr fielen bei uns den Schnecken nicht nur der Rittersporn, sondern auch Kugeldistel, Fingerhut und vieles mehr zum Opfer :-(.
    Liebe Grüße
    Verena

  2. Herzliche Gratulation!! Wenig Schnecken? Das ist wirklich bewundernswert. Wir hier haben sehr viele und ohne Schneckenkorn wird man ihnen kaum Herr. Sie fressen alles was ihnen unterkommt kurz und klein – es ist ein Trauerspiel. Letztes Jahr haben sie mir meine Sonnenblume kaputt gemacht.

    lg kathrin

  3. Huhu,
    deinen Blog finde ich ja toll. Wir haben unseren Garten jetzt auch ungefähr ein Jahr und in etwa die selben Erfahrungen gemacht. Nur die Schnecken… also bei uns haben sie gewütet. Die sind sogar an unsere Tomaten gegangen. Die Zucchini musste ich auch ein zweites Mal säen. Und die Physalis… hach ja… die wucherten auch schön. Naja, mal schauen, was dieses Jahr so mit sich bringt.
    Liebe Grüße,
    Thab

  4. Verena,
    Schnecken hatten wir – aber die haben alle nur Löwenzahn gefressen, und den Rittersporn. Alle anderen Fraß“schäden“ haben die Pflänzis gut weggesteckt.

    Kathrin,
    was, sogar Sonnenblumen haben sie vernichtet?! Bei mir wuchsen die wie doof, allerdings haben Vögel viele der ausgesäten Kerne geholt (weshalb ich Sonnenblume heuer vorziehe..)

    Thab,
    hallo und Danke! Fange gerade erst richtig an, auch andere Blogs zu durchforsten 🙂 Physalis, die hab ich rigoros entfernt. Ein echtes Monster, und sah noch nicht mal hübsch aus…

    Grüßle
    KeezRha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s