Bunter Besuch

Neulich im Gemüsebeet. Am Möhrenkraut sitzt was Buntes, Fettes und frißt sich lustig durch die grünen Blätter:

Schwalbenschwanzraupe I

Schwalbenschwanzraupe I

Ob es wohl Hobbygärtner geben würde, die dieses Tier hemmungs- und emotionslos über den Jordan schicken würden?

Ich hoffe es nicht, denn Schwalbenschwänze stehen in Baden-Württemberg auf der Vorwarnliste. Zudem richten einzelne Raupen keine größere Schäden an, und, gebt doch zu: der ausgewachsene Schmetterling ist ein wunderschöner Anblick, ein wahres Meisterwerk von Mutter Natur.

Darum: lasst Dill und Wilde Möhre stehen und wachsen, verschont die bunten Raupen am Möhrenkraut!

Ich werde nächstes Jahr Dill anpflanzen, ebenso Wilde Möhre und ein kleines Beet mit Möhren anlegen, um dem Schwalbenschwanz eine Chance zu geben 😀

Schwalbenschwanzraupe II

Schwalbenschwanzraupe II

Und natürlich hoffe ich, dass dieses Prachtexemplar erfolgreich verpuppt und ungestört schlüpfen kann. Damit auch nächstes Jahr Schwalbenschwänze durch meinen Garten schaukeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s