Greif und Hase

Unser Garten ist nun endgültig zum Tierparadies mutiert.

Während heute, wieder einmal, ein Sperber erfolgreich gefiederte Beute schlug und mich dabei beinahe umgeflogen hätte, haben wir seit zwei Tagen einen etwas angenehmeren Zeitgenossen im Garten: ein schwarzweißes Kaninchen, getauft auf den Namen „Chess“.

Natürlich erhält Chess bald einen Artgenossen – doch da Chess mehr oder weniger spontan bei uns aufgeschlagen ist, müssen wir erst einmal für ein gescheites Freigehege sorgen, das fuchs-, marder-, sperber- und ausbruchsicher sein wird.

Klick auf das Bild

In so einem Garten ist wirklich immer was los :mrgreen:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s